CVJM-Senioren-Initiative
CVJM-Senioren-Initiative

Die Städtereise 2019 geht nach Straßburg und Colmar!

Den Informationsbrief mit allen Einzelheiten und dem Anmeldeabschnitt könnt Ihr hier öffnen, lesen und dann natürlich auch ausdrucken!

Wenn auf Eurem Computer der Acrobat Reader installiert ist (kostenlos), genügt ein Doppelklick auf das rote PDF-Symbol!

Kurzbericht Lissabon-Reise 2018        

Albrecht Kaul berichtet aus Portugal

 

Geheimtipp Lissabon!

 

Nachdem die Senioren der CSI schon elf Hauptstädte Europas besucht haben, sind wir dieses Jahr mit der Städtefahrt bis an die südliche Grenze von Europa vorgestoßen. Lissabon, die Hauptstadt Portugals war für sechs Tage unser Ziel. Wir sind nicht nur weit im Süden gewesen, sondern auch bis an den westlichsten Zipfel des europäischen Festlandes, zum Capo de Roca Estroil gefahren. Aber Lissabon als Metropole der ehemaligen Seefahrernation hatte genug zu bieten, was uns erstaunte und die Füße wund werden ließ. Natürlich gab es eine Stadtrundfahrt, aber die schmalen Gassen der Alfama und das nach dem großen Erdbeben 1755 entstandene Geschäftsviertel Baixa kann man nur zu Fuß erleben. Obwohl wir Ende September unterwegs waren, haben wir die Stadt der sieben Hügel bei herrlichem Sommerwetter erlebt. Baustile der verschiedenen Epochen prägen die Stadt. Mauren, Phönizier, Seefahrer mit ihren Eindrücken - besonders aus Lateinamerika – haben ihre Spuren hinterlassen. Viele Häuser sind mit den Azulejos, den farbigen Kacheln, verkleidet. Die alte Straßenbahn, historische Aufzüge und Seilbahnen, das Denkmal der Seefahrer, gewaltige Kirchen und die sinnvoll nachgenutzten modernen Gebäude der Weltausstellung 1998 haben uns sehr beeindruckt. Ein Fado-Abend (landestypisch melancholische Gesänge) war zwar touristisch aufgepeppt, hat uns aber ahnen lassen, dass in den kleinen Fado-Lokalen der Stadt am Abend ein besonderes Flair zu finden ist.

 

Selbstverständlich gehören zu unseren Touren, dass wir die Christen in den jeweiligen Städten besuchen. In Lissabon gibt es eine deutsche evangelische Gemeinde, mit denen wir einen erfrischenden Gottesdienst feierten. Wir erfuhren auch, dass diese Gemeinde mit ihrer schmucken Kirche eine der ältesten deutschen Auslandsgemeinde ist. Im Anschluss gab es genügend Gelegenheit im parkähnlichen Pfarrgarten mit Landsleuten zu reden, die in Lissabon arbeiten, studieren oder eine neue Heimat gefunden haben.

 

Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch beim YMCA in Setubal. Herzlich wurden wir empfangen und wir staunten über die große soziale Arbeit, die der YMCA unter Migranten und sozial benachteiligten Bewohnern der Stadt 30 km von Lissabon entfernt tut. Generalsekretär Luis Sebastiao und sein Team haben uns anschließend mit in die Berge genommen, wo sie ihr Gäste- und Freizeitzentrum betreiben. Schon die Fahrt durch das Naturschutzgebiet auf die Höhen über dem Atlantik war ein besonderes Erlebnis. Im YMCA Camp gab es ein deftiges Mittagessen und man konnte sogar Wein aus der Region kaufen, mit dem für das Camp ein Swimmingpool finanziert werden soll (der wird allerdings mit Wasser gefüllt und nicht mit Wein!).

 

Alles zusammen eine intensive, preiswerte Woche, die auch die Gemeinschaft unserer Seniorenvereinigung CSI gestärkt hat. Im kommenden Jahr geht es nach Straßburg und in den Elsass.

                                                                                                                                  

 

Hallo, liebe CSI-Homepage-Besucher!

Die PDF-Datei des aktuellen Heftes 2019/2020 zum Ansehen und Herun-terladen finden Sie links im Menüpunkt "Unser Magazin Anstöße"!

Bitte beachtet unseren Info-Brief für die Städtereise 2019 nach Straßburg und Colmar (F)!

Links auf dieser Seite ist es der fünfte Menüpunkt von oben.

 

Siehe Seite: CSI auf dem Ev. Kirchentag '19

Druckversion Druckversion | Sitemap
© CVJM-Senioren-Initiative